Datenschutzhinweise

Inhaltsverzeichnis   

  1. Name, Anschrift und Kontaktdaten des Verantwortlichen  
  2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten  
  3. Verarbeitung personenbezogener Daten  
  4. Nutzung des Onlineshops und Kontakt  
  5. Speicherung des Nutzerprofils  

III. Push-Notifications und Newsletter   

  1. Kaufabwicklung Onlineshop  
  2. Datenübertragung an Dienste von Dritten und Cookies  
  3. Rechte der betroffenen Person  

VII. Datensicherheit  

 

Datenschutzerklärung   

Mit folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns in Zusammenhang mit der Nutzung des LootBoy-Onlineshops und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben.    

Unter Punkt V werden die spezifischen Umstände der Übermittlungen in Drittländer aufgeführt und wir informieren über die Identität des Verantwortlichen, Auftragsverarbeiter und personenbezogene Daten verarbeitenden Dritte, Zweck der Übermittlung, Art bzw. Kategorien von Daten, Recht zum Widerruf der Einwilligung, Identität oder Kategorien der Empfänger sowie Löschfristen.   

  1. Name, Anschrift und Kontaktdaten des Verantwortlichen  

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Website ist die:   

LootBoy GmbH    

Kirchherrngasse 2    

48143 Münster   

Deutschland   

E-Mail: support@lootboy.store 

Website: www.lootboy.store 

 

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten  

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:   

Daubert IT-Consulting GmbH    

Boris Daubert    

Niederbergheimer Str. 96    

59494 Soest   

Deutschland   

E-Mail: dsb@lootboy.de   

 

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten  

Im Rahmen der nachfolgenden Darstellung werden unter anderem folgende Begrifflichkeiten verwendet:   

Besucher: Personen, die die Website ohne Registrierung aufrufen. 

Nutzer: Personen, die sich im Onlineshop registriert haben. 

 

  1. Nutzung des Onlineshops und Kontakt  
  2. Besuch unseres Onlineshops 

1.1 Beschreibung der Datenverarbeitung   

Mit der Anmeldung im Onlineshop wird die Einwilligung, zusammen mit der Kenntnisnahme unserer Datenschutzhinweise, in einer Datei in Ihren lokalen Daten auf Ihrem Endgerät gespeichert. Zu diesem Zeitpunkt, werden noch keine personenbezogenen Daten gesendet.   

Bei der Registrierung und bei jeder Anmeldung auf unserer Website werden durch die API automatisch Informationen an unsere Server gesendet.   

Folgende Informationen werden dabei erhoben:   

  • Die IP-Adresse des Besuchers  
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs  
  • Informationen über die verwendete Website-Version  
  • Das Betriebssystem des Besuchers  
  • Websites, von denen das System des Besuchers auf unsere Internetseite gelangt  
  • Übertragene Datenmenge  
  • Name der abgerufenen Datei oder Inhalte  
  • Meldung über erfolgreichen Abruf  
  • Pseudonyme Nutzer ID  
  • Daten zur ersten Anmeldung und zur letzten Anmeldung des Nutzers  

Diese Daten werden zudem in sogenannten Logfiles unseres Systems gespeichert.   

Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen, durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.   

Einen Überblick über sämtliche Anbieter und Dienste von Dritten geben wir Ihnen unter V.   

1.2. Zweck der Datenverarbeitung   

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die im Onlineshop von Ihnen erhoben werden, um Ihnen folgende Leistungen anbieten zu können: Verkauf von Gaming-Artikeln. 

1.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung   

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben. Damit ist die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO rechtmäßig.   

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Erfüllung von vor- und nachvertraglichen Pflichten. Damit ist die Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO rechtmäßig.   

1.4. Dauer der Verarbeitung/Löschung der Daten   

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.   

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten oder zur Zweckerfüllung, zu welcher die verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gesperrt oder gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zur Wahrung gesetzlicher Pflichten oder berechtigter Interessen. Hierunter fallen insbesondere Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten z.B. aus:   

  • Handelsgesetzbuch (HGB)  
  • Abgabenordnung (AO)  
  • Kreditwesengesetz (KWG)  
  • Geldwäschegesetz (GWG)  
  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)  
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)  
  • dem allgemeinen Zivilrecht und Zivilprozessrecht  
  • dem materiellen Strafrecht und dem Strafprozessrecht  

1.5. Widerspruchsrecht   

Sie haben grundsätzlich gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Daten gemäß Ziff. 1.1 Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten diese Daten dann nicht mehr, es sei denn, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder sofern die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.   

Zur Ausübung eines entsprechenden Widerspruchs kann sich der Besucher insbesondere per E-Mail unter Verwendung der E-Mail-Adresse support@lootboy.store an uns wenden.   

Im Falle eines begründeten Widerspruchs werden die Daten gelöscht.  

 

  1. Speicherung des Nutzerprofils  
  2. Registrierung im LootBoy Onlineshop 

1.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung   

Um die im Rahmen des Onlineshops angebotenen Waren erwerben zu können, ist eine Registrierung – als Nutzer – erforderlich. 

Zur Registrierung verwendet der Nutzer eine gültige E-Mail-Adresse. Der Umfang, der bei den jeweiligen Methoden verarbeiteten personenbezogenen Daten, kann Punkt V. der Datenschutzerklärung entnommen werden.   

Zudem erheben wir vom Nutzer die Bestätigung der Akzeptanz der Nutzungsbedingungen sowie der Datenschutzhinweise.  

Ergänzend wird in diesem Zusammenhang auf die Datenschutzhinweise der zur Registrierung vom Nutzer verwendeten Drittplattform verwiesen.   

Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen können im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme allenfalls unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen, durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.   

1.2. Zweck der Verarbeitung   

Die Verarbeitung der im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten dient dem Abschluss und der Durchführung des Nutzungsvertrages mit dem Nutzer über die Inanspruchnahme des Onlineshops.   

1.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung   

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben. Damit ist die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO rechtmäßig.   

1.4. Dauer der Verarbeitung   

Nach vollständiger Abwicklung des Nutzungsvertrages über die Inanspruchnahme der Leistungen des Onlineshops bzw. Löschung des Profils des Nutzers werden die Daten gelöscht bzw. die Verarbeitung insoweit eingeschränkt als dies für steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Spätestens nach Ablauf der entsprechenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden die Daten gelöscht, sofern der Nutzer nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung der Daten eingewilligt hat.   

  1. Profilangaben des Nutzers   

2.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung   

Die hier gelisteten Daten werden zum Zwecke der Vertragsdurchführung bzw. zur Ausführung der im Rahmen der Website angebotenen Funktionalitäten verarbeitet.  

Folgende Daten werden gespeichert:   

  • Die IP-Adresse des Besuchers  
  • Datum und Uhrzeit  
  • Das Betriebssystem des Besuchers  
  • Websites, die vom System des Besuchers über unsere Website aufgerufen werden 
  • Übertragene Datenmenge  
  • Name der abgerufenen Datei oder Inhalte  
  • Meldung über erfolgreichen Abruf  
  • pseudonyme Nutzer ID  
  • Daten zur ersten Anmeldung und zur letzten Anmeldung des Nutzers   

Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen können im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme allenfalls unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen, durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.   

Es sind keine dieser Daten öffentlich einsehbar.   

2.2. Zweck der Verarbeitung   

Die Verarbeitung der im Rahmen des Nutzerprofils erhobenen Daten dient der Durchführung des Nutzungsvertrages mit dem Nutzer über die Inanspruchnahme der Website bzw. dessen Leistungen und Funktionalitäten. Die Logfile-Daten dienen darüber hinaus dazu, einen Missbrauch zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.   

2.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung   

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben. Damit ist die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO rechtmäßig.   

2.4. Dauer der Verarbeitung   

Nach vollständiger Abwicklung des Nutzungsvertrages über die Inanspruchnahme der Leistungen der Website bzw. Löschung des Nutzerprofils werden die Daten gelöscht bzw. die Verarbeitung insoweit eingeschränkt als dies für steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Spätestens nach Ablauf der entsprechenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden die Daten gelöscht, sofern der Nutzer nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung der Daten eingewilligt hat.  

 

III. Push-Notifications und Newsletter   

  1. Newsletter und Push-Notifications    

1.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung   

Wir verwenden die E-Mail-Adresse des Nutzers zusätzlich zur Registrierung auch, um ihn über eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen des Verantwortlichen zu informieren bzw. ihm entsprechende Angebote zuzusenden.   

Der Nutzer hat dabei jederzeit die Möglichkeit, dieser Verwendung seiner E-Mail-Adresse gemäß Art. 21 Abs. 2 zu widersprechen.   

Sofern sich der Nutzer für die Nutzung des Onlineshops registriert hat, senden wir ihm Informationen und Angebote für eigene ähnliche Waren und Dienstleistungen als Push-Notification über die Website zu.    

Auch hier hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, dieser Werbung gemäß Art. 21 Abs. 2 zu widersprechen.   

Nach einem entsprechenden Widerspruch des Nutzers werden wir seine E-Mail-Adresse bzw. die Push-Notification nicht mehr für diese Werbezwecke verwenden.   

2.2. Zweck der Verarbeitung   

Zweck dieser Verarbeitung ist die Ansprache des Nutzers zu Werbezwecken für eigene ähnliche Waren und Dienstleistungen. Darin liegt auch ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen für die vorstehend dargelegte Verarbeitung der Daten.   

2.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung   

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben. Damit ist die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO rechtmäßig.    

2.4 Dauer der Verarbeitung   

Die Speicherung der Push-Benachrichtigungen werden nach 30 Tagen gelöscht.   

 

  1. Kaufabwicklung Onlineshop  

1. Erwerb von Gaming-Artikeln   

1.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung   

Nutzer haben die Möglichkeit, über den Onlineshop verschiedene Gaming Artikel zu erwerben.  

Möchte der Nutzer entsprechende Artikel erwerben, so muss er lediglich das zu erwerbende Produkt auswählen und den Zahlungsprozess starten und die gewünschte Zahlungsart auswählen. Weitere Angaben sind vom Nutzer nicht vorzunehmen. Nach Auswahl der entsprechenden Zahlungsart wird der Nutzer unmittelbar an den jeweiligen Zahlungsdienstleister weitergeleitet. Dort sind dann die für den Zahlungsprozess relevanten Daten vom Nutzer anzugeben. Von diesen Daten erhält LootBoy keine Kenntnis.   

Es gelten insoweit die Datenschutzerklärungen des jeweiligen Zahlungsdienstleister.   

Erst nach Abschluss des Zahlungsprozesses beim Drittdienstleister erhält der Verantwortliche vom Zahlungsdienstleister zur Abwicklung des Vertrages (insbesondere Bestätigung der Zahlung) Vertragsdaten per E-Mail übermittelt, maximal folgende Daten:   

  • Name und Anschrift des Nutzers  
  • Erworbenes Produkt und Preis  
  • Datum und Uhrzeit der Transaktion  
  • Bestellnummer  
  • Zahlungsbestätigung  

Diese Daten werden vom Verantwortlichen zum Zwecke der Vertragsdurchführung und Dokumentation gespeichert.   

Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen können im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme allenfalls unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen, durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.   

1.2. Zweck der Verarbeitung   

Die vorstehend beschriebene Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zwecke des Vertragsabschlusses sowie zum Zwecke der Vertragsdurchführung.   

1.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung   

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.   

1.4. Dauer der Verarbeitung   

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.   

 

  1. Datenübertragung an Dienste von Dritten und Cookies  

Bei der Nutzung des Onlineshops werden mittels weiter unten aufgeführter Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten auch Übermittlungen dieser Daten an von uns ausgewählte Dienstleister und Partner in Drittländer übermittelt und durch diese weiterverarbeitet.   

Wir weisen hiermit darauf hin, dass diese Weiterverarbeitungen im Drittland besonderen Risiken unterliegen, da in diesen Ländern kein angemessenes Schutzniveau für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besteht (EuGH Urteil v. 16.07.2020, AZ.:C-311/18), und zurzeit zum Schutz der Daten auch keine geeigneten Garantien zur Anwendung gebracht werden können.   

Risiken für die Rechte und Freiheiten für betroffene Personen bei diesen Verarbeitungen können unter anderem darin bestehen, dass Daten zu anderen als den von uns vorgesehen Zwecken durch Dritte weiterverarbeitet werden, unbefugt offengelegt oder missbraucht werden und materielle sowie immaterielle Schäden für die Betroffenen nicht ausgeschlossen werden können.   

Daher bitten wir in Zusammenhang mit der Nutzung unserer LootBoy-Portals um Einwilligung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und weisen gleichzeitig darauf hin, dass die Einwilligung freiwillig erfolgt und jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen werden kann.  

 

  1. PayPal 

1.1 Beschreibung und Umfang der Verarbeitung  

Wir bieten Ihnen an, Ihre Zahlungen mittels PayPal direkt über den Service von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. (R.C.S. Luxembourg B 118 349) zu leisten.  

Die Zahlung erfolgt in Verantwortung des Zahlungsanbieters PayPal. In diesem Fall übermitteln wir Ihre Angaben zur Zahlung durch den Nutzer direkt auf den verschlüsselten Webseiten des Zahlungsanbieters (via PayPal-Login). Auf diese Angaben haben wir keinen Zugriff.  

Folgende Datenkategorien werden von der Website verarbeitet:  

  • Rechnungsnummer 
  • Transaktionsnummer 
  • Vor- und Nachname 
  • E-Mail-Adresse 
  • PayPal Nutzer-ID (Payer’sID) 
  • Adresse (Country-Code)  

1.2 Zweck der Verarbeitung  

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Abrechnung und Kontrolle von Leistungen und Diensten für Website-Angebote.  

1.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung  

Wir verarbeiten Ihre Daten in Zusammenhang mit PayPal grundsätzlich nur mit Ihrer Einwilligung.  

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a).  

Mit PayPal wurde eine entsprechende Datenschutzvereinbarung geschlossen.  

Bei den genannten Zahlungsanbietern gelten deren Datenschutzbestimmungen, für welche wir nicht verantwortlich sind und auf die wir keinen Einfluss nehmen können.  

Die Datenschutz-Informationen zu PayPal finden Sie unter: https://www.paypal.com/de/webWebsites/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE  

1.4 Dauer der Verarbeitung  

Die Daten, die über den Dienstleister PayPal verarbeitetet werden, werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung bzw. Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist in dem Zeitpunkt der Fall, sobald die Transaktion für den jeweiligen Kauf abgeschlossen wurde und das Produkt in Anspruch genommen wird. 

 

  1. 2. Cookies 

2.1 Beschreibung und Umfang der Verarbeitung  

Im Rahmen des Onlineshops werden Cookies eingesetzt. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch die der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.   

Wir setzten solche Cookies ein, um den Besuch unseres Website attraktiv zu gestalten, die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen sowie um Ihnen passende Produkte anzeigen zu können.  

Einige der Cookies, die im Rahmen des Onlineshops eingesetzt werden, werden nach Ende der jeweiligen Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (so genannte Session-Cookies). Andere Cookies dagegen verbleiben auf Ihrem Endgerät auch nach Beendigung der Sitzung und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch unseres Shops wieder zu erkennen (persistente Cookies).  

Die Dauer der Speicherung der jeweiligen Cookies können Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers entnehmen. Sie können Ihren Browser zudem so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Insoweit verweisen wir auf die jeweiligen Cookie-Einstellungen in den jeweiligen Browsern.  

Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei Verhinderung des Setzens von Cookies die Funktionalität unseres Onlineshops eingeschränkt sein kann.  

Durch die eingesetzten Cookies werden auch Daten über ihr Nutzungsverhalten im Rahmen der Website erfasst. Die auf diese Weise erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen jedoch pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum jeweiligen Nutzer nicht mehr möglich.  

Benutzer können sich über die auf der Website verwendeten Cookies informieren und die Einstellungen jederzeit ändern, indem sie die Cookie Erklärung aufrufen. 

2.2 Zweck der Verarbeitung der Daten  

Zweck der Verarbeitung ist zum einen die Nutzung der Website für die Nutzer zu vereinfachen. Zudem können einige Funktion unseres Shops ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es zudem erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.  

Die Verwendung von Cookies zu Zwecken der Analyse erfolgt, um die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte zu verbessern. Durch diese Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.  

In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.  

2.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung  

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.   

2.4 Dauer der Verarbeitung  

Die Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und von diesem an unser Portal übermittelt. Daher hat der jeweilige Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung der Cookies. Durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen in ihrem Internetbrowser können sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits in Ihrem Endgerät gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website jedoch deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen vollumfänglich genutzt werden.  

Benutzer können sich über die auf der Website verwendeten Cookies informieren und die Einstellungen jederzeit ändern, indem sie die Cookie Erklärung aufrufen. 

 

  1. 3. GDPR-Legal-Cookie 

Im Rahmen unseres Onlineshops nutzen wir einen DSGVO konformen Cookie Banner. In diesem Zusammenhang nutzen wir die Drittanbieter App GDPR-Legal-Cookie der beeclever GmbH (Universitätsstraße 3, 56070 Koblenz, Deutschland). Mit GDPR Legal Cookie wird die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bzw. GDPR sowie die Kalifornische CCPA abgedeckt.  

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten gemäß Ziff. 26.1 durch beeclever erfolgt zum Zwecke der Cookie-Einstellungen. Zweck der vorstehend dargelegten Verarbeitung der Daten ist die datenschutzkonforme Gestaltung unseres Onlineshops.  

Wir verarbeiten Ihre Daten in Zusammenhang mit beeclever grundsätzlich nur mit Ihrer Einwilligung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren. 

 

  1. 4. Kontaktformular

Sie können Anfragen über das bereitgestellte Kontaktformular senden. Hierbei ist die Angabe des Namens, der E-Mail-Adresse sowie der Nachricht erforderlich. Angaben im Freitextfeld können je nach vom Kunden verwendeter Datenkategorie außerdem persönliche Daten wie z.B. Nutzername, E-Mail-Adresse, Rechnungsdatum und Bestellnummer enthalten.    

Wir verarbeiten die im Kontaktformular angegebenen Daten ausschließlich zur Beantwortung deiner Anfrage. Wir beziehen uns dabei als Rechtsgrundlage der Verarbeitung auf den Artikel 6. Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Eine Weitergabe deiner Daten an Dritte findet nicht statt.  

Wir löschen deine angegebenen Daten, sofern sie nicht mehr erforderlich sind. 

 

  1. 5. Facebook Pixel

In unserem Onlineshop nutzen wir das Facebook Pixel des Unternehmens Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Dieses analysiert Userdaten (zum Beispiel die IP-Adresse oder die User-ID). Diese werden anonym behandelt und dienen zur Schaltung passender Werbeanzeigen. So wird sichergestellt, dass unsere Werbung auf der Facebook Plattform besser auf dich abgestimmt wird. Außerdem nutzt Facebook die genannten Daten zur Analyse und Schaltung eigener Werbung. Durch das Facebook Pixel werden je nach Nutzung unseres Onlineshops, verschiedene Cookies gesetzt.  

Für den Fall, dass du bei Facebook registriert bist, kannst du deine Einstellungen für Werbeanzeigen hier selbst vornehmen. Solltest du dort keinen Account besitzen, dann kannst du hier deine Einstellungen für Werbeanzeigen verwalten.  

Da die erhobenen Daten von Facebook auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Facebook für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Facebook, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Facebook, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Facebook informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

  1. 6. Google Fonts

In unserem Online Shop nutzen wir Google Fonts (,,Google-Schriften‘‘) des Unternehmens Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland). Dieser Dienst ermöglicht es uns, Schriften zu nutzen, ohne diese über einen eigenen Server hochladen zu müssen. So sorgen sie für schnelle Ladezeiten und eine plattformübergreifend fehlerfreie Gestaltung unserer Website. 

Dabei werden Daten, wie die IP-Adresse, CSS-, sowie Schrift-Anfragen, Spracheinstellung, Browserversion, Bildschirmauflösung und Browsername seitens Google verarbeitet. Die genannten Daten werden ein Jahr von Google gespeichert, hauptsächlich um Ladezeiten zu verringern. Eine Möglichkeit die Daten zu löschen oder dessen Verarbeitung zu verhindern, gibt es nicht.  

Die genannten Daten werden aber grundsätzlich nur mit deiner Einwilligung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Zudem besteht unsererseits ein berechtigtes Interesse, Google Fonts zu nutzen, um dir einen einwandfreien Onlineshop bereitzustellen. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gibt die entsprechende Rechtsgrundlage wieder.  

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Google informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

  1. 7. Google Ads–Conversion Tracking 

Um Werbungen für unsere Produkte zu schalten, nutzen wir den Dienst Google Ads des Unternehmens Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland).  

Dieser Dienst ermöglicht es uns, unsere Produkte und deren Bewerbung an deine Bedürfnisse und Interessen anzupassen. So wird es uns ermöglicht, möglichst viele Menschen zu erreichen, die sich für unsere Produkte interessieren.  

Dabei werden Daten, wie Zugriffe, Standorte der Zugriffe, Gerätinformationen, Dauer und Zeitpunkt des Zugriffs, Nutzungsverhalten, IP-Adresse, Namen und E-Mail-Adressen seitens Google Ads verarbeitet. Die genannten Daten werden zwischen 1- 3 Monaten anonym gespeichert. Es ist zudem möglich, das Cookie von Google Ads zu deaktivieren. Da die Cookie-Einstellungen von Browser zu Browser unterschiedlich zu verwalten sind, findest du hier verschiedene Anleitungen dazu: 

Chrome 

Safari 

Firefox 

Internet Explorer 

Microsoft Edge 

Die genannten Daten werden aber grundsätzlich nur mit deiner Einwilligung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Zudem besteht unsererseits ein berechtigtes Interesse Google Ads zu nutzen, um unsere Marketingaktivitäten zu optimieren. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gibt die entsprechende Rechtsgrundlage wieder.  

Da die erhobenen Daten von Google Ads auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Google für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Google, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Google Ads, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Google informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

  1. 8.Google Analytics

Für unseren Onlineshop nutzen wir das Analyse Tool Google Analytics des Unternehmens Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland). Google Analytics analysiert Daten über deine Handlungen in unserem Onlineshop. Mithilfe dieser Daten können wir unsere Website besser an deine Bedürfnisse anpassen.  

Dabei kann es sich beispielsweise um Zielgruppen-, Anzeige-, Akquisitions-, Verhaltens-, Conversions- und Echtzeitberichte handeln. Diese Berichte dienen ausschließlich dazu, dir den bestmöglichen Service anzubieten. Dazu können durch Google Analytics folgende Daten verarbeitet werden: Zugriffsstatistiken, Standorte der Zugriffe, Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten und (gekürzte) IP-Adressen enthalten.  

Wie lange die genannten Daten gespeichert werden, ist abhängig von den verwendeten Properties (Einstellungen): Bei den Google Analytics 4-Properties werden die erhobenen Daten 14 Monate gespeichert, bei Ereignisdaten besteht die Möglichkeit eine Dauer von 2 oder 14 Monaten zu wählen und bei Universal Analytics-Properties ist eine Aufbewahrungsdauer deiner Daten von 26 Monaten standardisiert eingestellt. Danach werden deine Daten gelöscht.  

Um zu verhindern, dass deine Daten von Google Analytics erhoben werden, kannst du dazu eine Browser Erweiterung unter diesem Link installieren. Die genannten Daten werden aber grundsätzlich nur mit deiner Einwilligung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Zudem besteht unsererseits ein berechtigtes Interesse Google Analytics zu nutzen, um das Verhalten unserer Onlineshop-Besucher zu analysieren und somit unseren Service zu optimieren. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gibt die entsprechende Rechtsgrundlage wieder.  

Da die erhobenen Daten von Google Analytics auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Google für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Google, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Google informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

  1. 9.SocialMedia Plugins  

9.1 Facebook Social Media Plug-in 

In unserem Onlineshop nutzen wir Social Media Plug-ins des Unternehmens Facebook Inc. (1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). Diese erkennst du an dem offiziellen Facebook Logo. Auf unsere Website nutzen wir den ‚,Teilen‘‘-Button, welchen du auf jeder Produktseite findest. Über die Funktion dieses Plug-ins kannst du dich hier weiter informieren. 

Wenn du also eine Produktseite unseres Onlineshops aufrufst, wird eine Verbindung zwischen deinem Browser und Facebook hergestellt und deine IP-Adresse gespeichert. Wenn du bei Facebook eingeloggt bist, lässt sich der Besuch der Produktseite deinem Profil zuordnen. Solltest du den Button nutzen und ein Produkt teilen, dann werden auch diese Daten an Facebook übermittelt. Der geteilte Beitrag erscheint zudem auf deinem Facebook Profil.  

Unser berechtigtes Interesse liegt darin, dem Nutzer ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse von Facebook liegt in der Einblendung personalisierter Werbung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Für den Fall, dass du bei Facebook registriert bist, kannst du deine Einstellungen für Werbeanzeigen hier selbst vornehmen. Solltest du dort keinen Account besitzen, dann kannst du hier deine Einstellungen für Werbeanzeigen verwalten.  

Da die erhobenen Daten von Facebook auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Facebook für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Facebook, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Facebook, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Facebook informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

9.2 Instagram Social Media Plugin 

In unserem Onlineshop nutzen wir Social Media Plug-ins des Unternehmens Instagram LLC. (1601 Willow Rd, Menlo Park, CA 94025, USA). Diese erkennst du an dem offiziellen Instagram Logo. Auf unsere Website nutzen wir den ‚,Teilen‘‘-Button, welchen du auf jeder Produktseite findest. Über die Funktion dieses Plug-ins kannst du dich hier weiter informieren. Da Instagram seit 2012 ein Tochterunternehmen von Facebook Inc. Ist, werden deine Daten auch von Facebook verarbeitet. 

Wenn du also eine Produktseite unseres Onlineshops aufrufst, wird eine Verbindung zwischen deinem Browser und Instagram hergestellt und deine IP-Adresse gespeichert. Wenn du bei Instagram eingeloggt bist, lässt sich der Besuch der Produktseite deinem Profil zuordnen. Solltest du den Button nutzen und ein Produkt teilen, dann werden auch diese Daten an Instagram übermittelt. Der geteilte Beitrag erscheint zudem auf deinem Instagram Profil.  

Unser berechtigtes Interesse liegt darin, dem Nutzer ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse von Instagram bzw. Facebook liegt in der Einblendung personalisierter Werbung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Wenn du deine Daten von Instagram löschen möchtest, dann musst du deinen Account dauerhaft löschen. Eine Anleitung dazu findest du hier 

Des Weiteren werden deine Daten von Instagram vor allem über Cookies gespeichert. Da die Cookie-Einstellungen von Browser zu Browser unterschiedlich zu verwalten sind, findest du hier verschiedene Anleitungen dazu: 

Chrome 

Safari 

Firefox 

Internet Explorer 

Microsoft Edge 

Da die erhobenen Daten von Instagram bzw. Facebook auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Facebook für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Instagram bzw. Facebook, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Facebook, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Facebook informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

9.3 Twitter Social Media Plugin 

Zusammenfassung 

  • Betroffene: Besucher unseres Onlineshops 
  • Zweck: Optimierung unseres Angebots 
  • Datenverarbeitung von: Nutzerverhalten, Geräteinformationen und IP-Adresse. 
  • Speicherdauer: 30 Tage 
  • Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Berechtigte Interessen) 

In unserem Onlineshop nutzen wir Social Media Plug-ins des Unternehmens Twitter Inc. (One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland). Diese erkennst du an dem offiziellen Twitter Logo. Auf unsere Website nutzen wir den ‚,Teilen‘‘-Button, welchen du auf jeder Produktseite findest.  

Wenn du eine Produktseite unseres Onlineshops aufrufst, wird noch keine Verbindung zwischen deinem Browser und Twitter hergestellt. Erst wenn eine Interaktion mit dem Button erfolgt, kommt es zur Datenverarbeitung, auch wenn du kein Twitter Konto besitzt.  

Unser berechtigtes Interesse liegt darin, dem Nutzer ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse von Twitter liegt darin, den Nutzer besser zu verstehen, Marketingaktivitäten zu optimieren und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Wenn du ein Twitter Konto besitzt, kannst du deine Einstellungen zur Datenverarbeitung hier verwalten. Wenn du kein Twitter Konto besitzt, kannst du sie hier verwalten.  

Des Weiteren werden deine Daten von Twitter vor allem über Cookies gespeichert. Da die Cookie-Einstellungen von Browser zu Browser unterschiedlich zu verwalten sind, findest du hier verschiedene Anleitungen dazu: 

Chrome 

Safari 

Firefox 

Internet Explorer 

Microsoft Edge 

Da die erhobenen Daten von Twitter auch in den USA verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Twitter für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Twitter, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Facebook, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

Wenn du dich noch ausführlicher über die Datenrichtlinie von Facebook informieren möchtest, kannst du das gerne hier tun. 

 

  1. 10.Website BaukastensystemShopify  

Zusammenfassung 

  • Betroffene: Besucher unseres Onlineshops 
  • Zweck: Optimierung unseres Services 
  • Datenverarbeitung von: Nutzerverhalten, Kontaktdaten, IP-Adresse, Standort. 
  • Speicherdauer: 30 Tage 
  • Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Berechtigte Interessen) 

Wir nutzen das Website Baukastensytem des Dienstleisters Shopify International Limited (Victoria Buildings, 1-2 Haddington Road, Dublin 4, D04 XN32, Irland). Dies ermöglicht es uns ohne Programmierkenntnisse einen Onlineshop bereitzustellen. Dadurch können personenbezogene Daten, wie zum Beispiel Nutzerverhalten, Kontaktadresse, IP-Adresse oder Standort, von dir verarbeitet werden. Weitere Informationen zu diesen Daten findest du hier 

Unser berechtigtes Interesse Shopify zu nutzen, liegt darin, dem Nutzer einen fehlerfreien Onlineservice zu bieten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die genannten Daten werden aber grundsätzlich nur mit deiner Einwilligung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Diese Daten werden nur so lange verarbeitet, wie es für die Bereitstellung unseres Produkts nötig ist. Wie lange die Daten seitens Shopify gespeichert werden können wir nicht beeinflussen. Möchtest du dein Recht auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung deiner personenbezogenen Daten ausüben, dann kannst du Shopify hier direkt kontaktieren.  

Des Weiteren werden deine Daten von Shopify vor allem über Cookies gespeichert. Da die Cookie-Einstellungen von Browser zu Browser unterschiedlich zu verwalten sind, findest du hier verschiedene Anleitungen dazu: 

Chrome 

Safari 

Firefox 

Internet Explorer 

Microsoft Edge  

Da die erhobenen Daten von Shopify auch in Kanada verarbeitet werden, können Risiken bei der Datenverarbeitungen entstehen. Laut Europäischem Gerichtshof gibt es zurzeit noch kein angemessenes Schutzniveau für den genannten Datentransfer. Jedoch nutzt Shopify für diese Verarbeitung sogenannte Standardvertragsklauseln nach Art. 46, Abs. 2 und 3 DSGVO (Standard Contractual Clauses / SCC). Diese wurden von der EU-Kommission bereitgestellt und sollen sicherstellen, dass deine Daten auch bei einer Verarbeitung in Drittländern den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Somit verspricht Twitter, deine Daten auch bei genannter Verarbeitung in Drittländern auf europäischem Datenschutzniveau zu verarbeiten. Den entsprechenden Beschluss, auf welchem die SCC basieren, sowie die SCC selbst, findest du hier. 

Die Datenverarbeitungsbedingungen von Shopify, welche den SCC entsprechen, findest du hier 

 

 

  1. Rechte der betroffenen Person 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegen uns, den Verantwortlichen, zu (soweit nicht bereits vorstehend unter Ziff. II. im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung Ihrer Daten dargelegt):  

  1. Auskunftsrecht 

Sie können gemäß Art. 15 DSGVO von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.  

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:  

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; 
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden; 
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden; 
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; 
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; 
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden; 
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. 

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.  

  1. Recht auf Berichtigung 

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.  

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung 

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß Art. 18 die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:  

  • wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; 
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; 
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder 
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. 

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.  

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.  

  1. Recht auf Löschung 

4.1. Löschungspflicht  

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:  

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. 
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. 
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. 

4.2. Information an Dritte  

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.  

4.3. Ausnahmen  

Das Recht auf Löschung besteht insbesondere nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist  

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; 
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde; 
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und lit. i) DSGVO sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO; 
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 
  1. Recht auf Unterrichtung 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gemäß Art. 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.  

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.  

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit 

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern  

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und 
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. 

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.  

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.  

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.  

Für die Verantwortliche ist als Aufsichtsbehörde zuständig:  

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen 

Kavalleriestr. 2-4   

40213 Düsseldorf  

Telefon: 0211/38424-0   

Fax: 0211/38424-10  

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de  

https://www.ldi.nrw.de/  

Nähere Informationen zu den jeweiligen Zuständigkeiten, Tätigkeiten und der Datenverarbeitung durch die Aufsichtsbehörde entnehmen Sie bitte deren diesbezüglichen Informationen, z.B. unter https://www.ldi.nrw.de/.  

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.  

  1. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO 

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht  

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Angaben, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.  

Verwenden wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.  

Widersprechen Sie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.  

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.  

Empfänger eines Widerspruchs  

Der Widerspruch kann formfrei unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte gerichtet werden an:  

support@lootboy.com (ggfs. zu Händen unseres Datenschutzbeauftragten).  

Im Falle des Widerrufs Ihrer Einwilligungserklärung, bitten wir Sie ebenfalls, sich unter den soeben genannten Kontaktdaten an uns zu wenden.  

  1. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzhinweise 

Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand November 2021.  

Aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben oder die Weiterentwicklung unserer Dienste, unserer Website und Angebote darüber kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern. Die jeweils aktuellen Datenschutzhinweise können jederzeit auf der Website unter https://lootboy.store/pages/datenschutzhinweise von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.  

Sofern gewünscht, stellen wir Ihnen diese Datenschutzhinweise auch als pdf-Dokument digital zur Verfügung.  

VII. Datensicherheit  

Zur Sicherung ihrer Daten verwenden wir innerhalb des Portal-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256-Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.